Preiswerte Standmixer

Alle anzeigen

Mittelklasse-Standmixer

Alle anzeigen

Profi-Standmixer

Alle anzeigen

 

blender

Foto: © magdal3na / Fotolia.com

Standmixer Test – finde den besten Mixer

Ein Standmixer ist eine praktische Haushaltshilfe, die unserer Meinung nach in keiner Küche fehlen sollte und für weit mehr als nur die Zubereitung von Smoothies zu gebrauchen ist. Mit dem richtigen Modell wird das Mixen und Pürieren zum Kinderspiel. Und wer einmal in den Genuss eines hochwertigen und leistungsstarken Mixers gekommen ist, wird diesen mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr missen wollen.

Ein großes Angebot unterschiedlicher Modelle von verschiedenen Herstellern macht die Auswahl jedoch nicht leicht. Mit unserem Standmixer Test möchten wir dir dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Zu diesem Zweck haben wir zahlreiche Geräte bekannter Marken ausführlich getestet und gehen in unseren Testberichten natürlich auch auf die jeweiligen Stärken und Schwächen der Mixer ein.

Worauf wir bei unserem Standmixer Test geachtet haben

grner Gemse Smoothie

Foto: © Peter Atkins / Fotolia.com

Wir haben uns bemüht unseren Standmixer Test so objektiv wie möglich zu gestalten und dir durch unsere Testberichte bestmöglich weiterzuhelfen. Dabei war uns besonders wichtig, dass wir genau die Kriterien, welche du beim Kauf beachten solltest, untersuchen und bewerten. Im Einzelnen haben wir deshalb bei jedem Standmixer die folgenden Merkmale in der Bewertung im Test berücksichtigt.

  1. Mixleistung
  2. Ausstattung und Zubehör
  3. Handhabung
  4. Funktionen
  5. Reinigung
  6. Design und Verarbeitung

1. Mixleistung

Die Leistung ist sicherlich einer der wichtigsten Punkte, bei denen sich die Standmixer in unserem Test beweisen mussten. Hierbei sind im Wesentlichen die Motorleistung in Watt sowie die Rotationsgeschwindigkeit der Messer entscheidend.

2. Ausstattung und Zubehör

Neben der Mixleistung solltest du auch die gebotene Ausstattung und eventuell vorhandenes Zubehör beim Mixer Kauf beachten. Dinge, wie zum Beispiel zusätzliche Aufsätze in verschiedenen Größen, können sich im Alltag als äußerst praktisch erweisen und wurden deshalb von uns im Mixer Test positiv bewertet.

3. Handhabung

In der Kategorie Handhabung haben wir vor allem den Bedienkomfort bewertet. Ein guter Standmixer sollte sich möglichst leicht und intuitiv bedienen lassen. Das stellt vor allem bei häufiger Nutzung einen großen Vorteil dar.

4. Funktionen

Es gibt Geräte, die lediglich eine ganz normale Mixfunktion besitzen. Diese lässt sich üblicherweise auf mehrere Stufen einstellen. Bei einigen Modellen lässt sich die Geschwindigkeit aber auch stufenlos, und damit ganz individuell, anpassen. Darüber hinaus sind einige (meist höherpreisige) Standmixer aber auch mit zusätzlichen Features, wie zum Beispiel einem Timer oder einer speziellen Smoothie Funktion, ausgestattet. Auch das haben wir in unserem Test natürlich berücksichtigt.

5. Reinigung

Natürlich muss ein Standmixer nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Hierbei ist unter anderem von Vorteil, wenn er sich zu diesem Zweck gut auseinander bauen lässt. Das macht die Reinigung gleichzeitig einfach und gründlich.

6. Design und Verarbeitung

Zu guter Letzt haben wir in unserem Standmixer Test auch die Optik und die Verarbeitungsqualität bewertet. Hochwertige Modelle überzeugen hier mit einem schicken Design sowie mit robusten Materialien, die eine lange Lebensdauer gewährleisten.

Die wichtigsten Tipps für den Kauf eines Standmixers

Vegetable smoothie woman blending green smoothies

Foto: © Maridav / Fotolia.com

Das Angebot an Standmixern ist groß. Dementsprechend gibt es beim Kauf auch einiges zu beachten. Je nachdem wofür du deinen Mixer verwenden möchtest und wie viel Geld du ausgeben willst, kommen ganz unterschiedliche Geräte für dich infrage. Wir erklären dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Die Leistung muss stimmen

Die Leistung entscheidet darüber für welche Zutaten sich ein Standmixer eignet. Eine große Rolle spielt dabei die Kraft des Motors. Diese ist in Watt angegeben und bewegt sich, je nach Modell, ungefähr zwischen 200 und 1.500 Watt.

Während du mit einem schwachen Mixer lediglich weiche Zutaten oder flüssige Lebensmittel gut zerkleinern kannst, eignen sich stärkere Modelle auch für sehr harte Speisen, wie zum Beispiel Nüsse. Ausnahmen bestätigen sicherlich die Regel. Allgemein lässt sich aber sagen, dass ein stärkerer Motor auch eine bessere Mixleistung mit sich bringt.

Der zweite wichtige Aspekt hinsichtlich der Mixleistung ist die Drehzahl, mit der die Messer im Mixer rotieren. Bei leistungsstarken Standmixern bringen es diese auf deutlich mehr als 20.000 Umdrehungen in der Minute, während schwächere Geräte merklich langsamer arbeiten. Je höher die Drehzahl ist, desto schneller ist der Mixer fertig.

Die richtige Größe

Standmixer gibt es mit einem Fassungsvermögen von bis zu zwei Litern. Kleinere Geräte fassen aber durchaus auch nur 500 Milliliter. Ein besonders großer Mixer ist nicht zwangsläufig die beste Wahl. Denn natürlich kommt es vor allem darauf an, wofür du ihn genau verwenden möchtest. Und auch die Größe des Haushalts spielt eine nicht unerhebliche Rolle.

Wenn du dir mit deinem Standmixer einfach nur deinen täglichen Smoothie zubereiten möchtest, ist ein kleines Gerät vollkommen ausreichend und ein Mixaufsatz mit einem Volumen von zwei Litern sicherlich unnötig. Möchtest du jedoch regelmäßig Speisen für eine vierköpfige Familie zubereiten, empfehlen wir dir den Kauf eines entsprechend großen Modells.

Nützliche Zusatzfunktionen

 

Die Hauptaufgabe eines Standmixers ist natürlich das Mixen und Pürieren, sodass er sich unter anderem für das Herstellen von Smoothies, Suppen oder auch Obstspeisen bestens eignet. Einige Modelle haben aber noch deutlich mehr zu bieten und sind mit nützlichen Zusatzfunktionen, die dir das Arbeiten in der Küche erleichtern, ausgestattet.

Blender Filled With Fruit

Foto: © stevecuk / Fotolia.com

Je nachdem, wofür du deinen Standmixer verwenden möchtest, können die folgenden Funktionen sinnvoll sein:

  • Zerkleinern von Nüssen und anderen harten Speisen
  • Mahlen von Kaffeebohnen
  • Garfunktion, um zum Beispiel Suppen zuzubereiten
  • Dünsten von Gemüse
  • Selbstgemachte Marmelade kochen
  • Herstellung von Crushed Ice

Unterschiedliche Materialien im Vergleich

Die verschiedenen Standmixer unterscheiden sich nicht nur beim Funktionsumfang. Darüber hinaus kommen auch unterschiedliche Materialien zum Einsatz. Diese haben jeweils Vor- und Nachteile, wobei hochwertige Werkstoffe natürlich prinzipiell einen Vorteil darstellen.

Die Messer eines Standmixers bestehen eigentlich immer aus Edelstahl. Auch wenn es hier durchaus Qualitätsunterschiede gibt, bieten auch preiswerte Modelle in der Regel keine nennenswerten Mängel hinsichtlich des Schneideaufsatzes.

Der Fuß eines Standmixers besteht entweder aus Edelstahl oder Kunststoff. Bei einigen Modellen ist er auch aus verchromtem Metall gefertigt. Ein Fuß aus Edelstahl bietet hier vor allem den Vorteil, dass er, neben seiner Robustheit, auch für zusätzliches Gewicht sorgt. Dadurch steht der Mixer besonders sicher, was vor allem beim Zerkleinern härterer Lebensmittel für einen besonders stabilen Stand sorgt.

Auch beim Mixaufsatz stehen beim Kauf eines Standmixers verschiedene Materialien zur Auswahl. Du kannst hier zwischen Aufsätzen aus Kunststoff, Glas oder Aluminium wählen. Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien haben wir im Folgenden für dich aufgelistet.

 

 
Vorteile Nachteile
Glas
  • Hochwertig und stabil
  • Beständig gegen Hitze
  • Verfärbt sich nicht
  • Vergleichsweise hohes Gewicht
  • Kann beim Herunterfallen schnell brechen
Kunststoff
  • Geringes Gewicht
  • Überlebt bei guter Qualität auch mal einen Sturz
  • Anfällig für Kratzer
  • Verfärbungen durch Lebensmittel möglich
  • Eignet sich häufig nicht für hohe Temperaturen
Aluminium
  • Schickes Design
  • Relativ leicht und gleichzeitig robust
  • Inhalt kann nur durch Öffnen des Deckels gesehen werden

 

Unser Fazit zum Mixer Test

Der richtige Standmixer kann dir viele Jahre treue Dienste leisten und Freude bereiten. Wie du siehst, gibt es beim Kauf einiges zu beachten. Und obwohl eine große Auswahl prinzipiell positiv ist, erschwert sie gleichzeitig auch die Wahl des passenden Modells.

smoothie ingredients in blender

Foto: © santiago silver / Fotolia.com

Wir sind uns jedoch sicher, dass dir die Testberichte auf unserer Webseite alle Informationen liefern, die du brauchst. Durch unseren Vergleich und Test wirst auch du genau den Standmixer finden, der zu deinen persönlichen Bedürfnissen passt.

Und dafür ist es noch nicht einmal zwingend notwendig, dass du besonders viel Geld ausgibst. Wie unser Standmixer Test zeigt, ist der Preis bei Weitem nicht das wichtigste Qualitätsmerkmal. Auch viele preiswerte Modelle, die wir getestet haben, können nämlich durchaus mit der teureren Konkurrenz gut mithalten und mit Qualität und Leistung beeindrucken.

Sie können sich nicht entscheiden?

Kein Problem. Wir haben einen ausführlichen Ratgeber für Sie verfasst.

Zum Ratgeber

Blog & Rezepte

  • Grüne Smoothies: Rezepte zum Abnehmen

    Grüne Smoothies: Rezepte zum Abnehmen

    09 Juli 2016
    Grüne Smoothies gehören schon jetzt für viele gesundheitsbewusste Menschen fest zur täglichen Ernährung – und auch für diejenigen, die sich gerade Gedanken über eine Ernährungsumstellung machen, sind die grünen Vitaminbomben ein Thema. Heute wollen wir uns deshalb einmal anschauen, wie gut grüne Smoothies für eine Diät geeignet sind – und [ weiterlesen ]
  • Smoothie Partyrezepte

    Smoothie Partyrezepte

    03 Juli 2016
    Smoothies sind lecker, gesund und liegen voll im Trend – wieso also nicht den fruchtigen Genuss zusammen mit Freunden und Familie erleben? Auch wenn Smoothies vor allem dafür bekannt sind, dich morgens voller Energie in den Tag starten zu lassen, eignen sie sich ebenso gut als Partygetränk. Konkrete Smoothie Partyrezepte [ weiterlesen ]
  • Smoothie Diät – Wundermittel oder gefährlich?

    Smoothie Diät – Wundermittel oder gefährlich?

    28 Juni 2016
    Diäten gibt es wie Sand am Meer – und jede neue Variante verspricht, die beste zu sein. Trends in Sachen Fitness und Ernährung spielen dabei häufig eine entscheidende Rolle und so ist in den letzten Jahren die Idee der „Smoothie Diät“ um die Welt gegangen. Gestartet ist dieser Trend – [ weiterlesen ]