Endnote 1,4 Gut
Share Button

Severin SM 3737 Testbericht

Admin 2, 13. Juli 2016
Endnote 1,4 Gut
Share Button

Der Severin SM 3737 ist ein grundsolides Gerät, dass in der Einsteigerklasse deutlich mehr Möglichkeiten bietet als ein Großteil der Konkurrenz.

(0 Rezensionen)

POSITIV

  • + Das Design ist schlicht und klassisch
  • + Der Funktionsumfang ist sehr gut
  • + Mixleistung ist ungewöhlich kraftvoll
  • + Das Handling ist selbsterklärend

Negativ

  • Für grüne Smoothies nicht so gut geeignet

Mit dem Severin SM 3737 können wir an dieser Stelle das nächste Einsteigermodell vorstellen, dass neben dem Betrieb als normaler Standmixer auch die Möglichkeit bietet, Smoothies „To Go“ zuzubereiten. Hierfür werden gleich zwei Mixbehälter mitgeliefert, wobei einer der beiden nach dem Mixen als Trinkflasche genutzt werden kann.

Wie das genau funktioniert und ob der Multimixer für rund 53 Euro überzeugen kann, haben wir uns einmal genauer angeschaut – und dafür auch die Erfahrungen zahlreicher Kunden einfließen lassen.

Design/Verarbeitung

Das Design des Severin SM 3737 ist schlicht und klassisch gehalten: Der Motorblock ist aus gebürstetem Edelstahl und schwarzen Plastikelementen gefertigt, der Mixbehälter besteht aus stabilem Glas. Insgesamt wirkt das Design mit dem Drehregler sehr aufgeräumt. Nettes Detail: Wer den aufgedruckten QR-Code scannt, gelangt zu einer Seite mit Rezepten, die im Standmixer zubereitet werden können.

Der Motorblock ist aus gebürstetem Edelstahl und schwarzen Plastikelementen gefertigt, der Mixbehälter besteht aus stabilem Glas

Die Verarbeitung ist, wie von Severin gewohnt, außerordentlich solide. Alle Teile sitzen fest, der Glaskrug ist angenehm dick und entsprechend schwer und auch der Behälter zum Mixen der Smoothies macht einen guten Eindruck.

Ausstattung/Funktionen

Die Besonderheit des Severin SM 3737 liegt definitiv in den zwei verschiedenen Mixbehältern, die im Lieferumfang enthalten sind. Je nachdem, welche Menge man zubereiten möchte und ob das Getränk mitgenommen werden soll, kann man sich für den passenden Aufsatz entscheiden.

Wer einen Smoothie „To Go“ mixen möchte, der füllt einfach die gewünschten Zutaten in den 600ml fassenden Plastik-Mixbehälter, dreht die Messereinheit auf und entscheidet sich für eine Geschwindigkeitsstufe. Anschließend kann der Messeraufsatz dann durch einen Deckel mit Trinköffnung ersetzt werden.

Die Besonderheit des Severin SM 3737 liegt definitiv in den zwei verschiedenen Mixbehältern, die im Lieferumfang enthalten sind.

Der Glasbehälter fasst dabei einen Liter, was zum Zubereiten großer Portionen Smoothies oder für das Pürieren einer Suppe für zwei Personen ausreichend ist. Großfamilien werden hier nicht satt, gehören aber auch nicht zur Zielgruppe dieses Einsteigergeräts.

Die verschiedenen Funktionen bzw. Geschwindigkeiten des Severin SM 3737 lassen sich über den Drehregler einstellen: Steht er auf 0, ist das Gerät ausgeschaltet. In die rechte Richtung sind dann zwei Geschwindigkeitsstufen zu finden, die je nach Zutaten für eine unterschiedliche Konsistenz sorgen. Wer die volle Power des Motors benötigt, kann den Regler nach links gedreht halten und so die Pulse-Funktion nutzen.

Insgesamt ist der Funktionsumfang für den günstigen Preis wirklich mehr als angemessen – der Severin SM 3737 bietet sogar deutlich mehr Möglichkeiten als vergleichbare Smoothie Maker.

Mixleistung

Auch in Sachen Mixleistung muss sich der SM 3737 von Severin nicht verstecken: Der Motor leistet 500 Watt, was für ein Einsteigermodell angemessen und für einen Mini Smoothie Maker sogar ungewöhnlich kraftvoll ist.

Durch den kraftvollen Motor und die vierflügeligen Edelstahlklingen lassen sich nahezu alle Zutaten mühelos zerkleinern – egal, ob Nüsse gehackt, Eis gecrusht, ein Smoothie zubereitet oder eine Suppe püriert werden soll.

Der Motor leistet 500 Watt, was für ein Einsteigermodell angemessen und für einen Mini Smoothie Maker sogar ungewöhnlich kraftvoll ist

Wer im Trinkbehälter mixt, wird immer wieder unzerkleinerte Reste am oberen Rand bemerken – hier hilft leichtes Ruckeln und Schütteln, um auch die letzten Stückchen zu den Messern zu befördern. Wer dagegen den Glasbehälter aufsetzt, kann auch während dem Mixen Zutaten einfüllen und mit einem Stößel zum Schneidwerk schieben.

An seine Grenzen stößt auch dieser Mixer nur bei Blattwerk: Grüne Smoothies vollkommen faserfrei zuzubereiten, bleibt die Stärke der teuren Hochleistungsmixer. Wer sich an ein paar kleineren Fasern nicht stört, wird seine grünen Smoothies aber auch mit dem Severin SM 3737 zubereiten können.

Handhabung/Reinigung

Das Handling des Severin SM 3737 geht leicht von der Hand: Der Mixvorgang ist selbsterklärend und auch das Zerlegen der Mixbehälter und Entnehmen der Messereinheit funktioniert ohne Probleme.

Der Mixvorgang ist selbsterklärend und auch das Zerlegen der Mixbehälter und Entnehmen der Messereinheit funktioniert ohne Probleme

Das erleichtert auch die Reinigung ungemein: Alle abnehmbaren Teile sind spülmaschinenfest und werden so unkompliziert sauber. Lediglich die Messereinheit sollte von Hand aufgewaschen werden, damit sie lange scharf bleibt. Zum Vorspülen kann etwas Wasser und Spülmittel mit der Pulse-Funktion aufgeschäumt werden, so dass grober Dreck abgespült wird.

Unser Fazit

Der Severin SM 3737 ist ein grundsolides Gerät, dass in der Einsteigerklasse deutlich mehr Möglichkeiten bietet als ein Großteil der Konkurrenz. Die Kombination aus Standmixer und Smoothie Maker ist nicht nur praktisch, sondern funktioniert tadellos – auch, wenn die Ergebnisse natürlich nicht mit denen eines Hochleistungsmixers für mehrere hundert Euro verglichen werden können.

Für nur etwas mehr als 50 Euro bekommt man hier einen soliden Standmixer aus dem Einsteigersegment, mit dem schon zahlreiche Nutzer glücklich sind – klare Kaufempfehlung!

(0 Rezensionen)

POSITIV

  • + Das Design ist schlicht und klassisch
  • + Der Funktionsumfang ist sehr gut
  • + Mixleistung ist ungewöhlich kraftvoll
  • + Das Handling ist selbsterklärend

Negativ

  • Für grüne Smoothies nicht so gut geeignet

Preisvergleich

Endnote 1,4 Gut

Testergebnis

Wie wir bewerten?
  • Mixleistung
    1.5
     
  • Ausstattung/Zubehör
    1.6
     
  • Handhabung
    1.3
     
  • Funktionen
    1.5
     
  • Reinigung
    1.3
     
  • Verarbeitung
    1.4
     
RATGEBER

Sie können sich nicht entscheiden?

Mehr erfahren

Datenblatt

Bestenliste

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *